Pommesschneider im Test: Überzeugende Handhabung und Top-Kundenservice

Heim-Pommes-Meister werden? #Loewenkauf: Pommesschneider-Test zeigt dir wie: Einfachste Handhabung, 10 Einsätze & bester Service. Jetzt testen!

Der Pommesschneider ist ein absolutes Must-Have für alle Pommes-Liebhaber. Mit diesem Top Gadget kannst du zu Hause ganz einfach deine eigenen knusprigen Pommes zubereiten und hast dabei noch jede Menge Spaß.
Der Pommesschneider funktioniert genau wie beschrieben. Er verfügt über verschiedene Einsätze, mit denen du sowohl dünne als auch etwas dickere Pommes frites herstellen kannst.

Die Handhabung ist denkbar einfach: Man legt die Kartoffel in den Schneider und betätigt den Hebel. Schon werden perfekt gleichmäßige Stücke geschnitten.

Ultimativer Pommes-Schneider: 10 Einsätze

Was mich besonders begeistert hat, ist der Lieferumfang des Gerätes. Es sind nicht weniger als 10 verschiedene Einsätze dabei, das ist wirklich beeindruckend! Allerdings muss ich sagen, dass die meisten Benutzer wahrscheinlich nur einen oder zwei davon benötigen werden. Für mich persönlich ist der Einsatz für dünne Pommes und der Einsatz für etwas dickere Pommes auf jeden Fall ausreichend.

Ein weiterer Pluspunkt des Pommesschneiders ist seine Pflegeleichtigkeit. Nach Gebrauch einfach unter fließendem Wasser abspülen und abtrocknen – fertig!Wer möchte, kann ihn sogar in die Spülmaschine geben. Ich reinige meinen Pommesschneider etwa nach jedem 2. oder 3. Gebrauch auf diese Weise und bin damit sehr zufrieden.

Ich habe ehrlich gesagt keine nennenswerten Nachteile an diesem Produkt gefunden. Der Ständer des Pommesschneiders ist sehr stabil und die Bedienung kinderleicht. Da kann man wirklich nichts falsch machen! Daumen hoch dafür.

Und jetzt kommt das absolute Sahnehäubchen: Als nach längerem Gebrauch ein Messereinsatz defekt war, wollte ich Ersatz bestellen. Doch zu meiner großen Überraschung schickte mir der Hersteller den Ersatz kostenlos! Das nenne ich Kundenservice vom Feinsten. Ich bin von dieser großzügigen Geste absolut begeistert.

Ein kleiner Tipp zum Schluss: Der Pommesschneider ist leider nicht für Süßkartoffeln geeignet. Ich habe es einmal ausprobiert und festgestellt, dass sie (frisch und ungekocht) einfach zu hart sind. Bevor ich also mit roher Gewalt etwas zerstören konnte, habe ich den Versuch lieber abgebrochen. Für Süßkartoffeln kaufe ich lieber die von Royal, die ist etwas teurer, aber sehr gut.

Insgesamt überzeugt der Pommesschneider auf der ganzen Linie. Er macht genau das, was er soll – nämlich perfekte Pommes frites schneiden – und bietet dabei eine beeindruckende Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten sowie eine einfache Reinigung. Der hervorragende Kundenservice mit kostenlosem Ersatz eines defekten Teils rundet das Gesamtpaket ab.